Der neue Reithallenboden

Dank der vielen, fleissigen Helfer konnte der neue Reithallenboden innerhalb von nur zwei Tagen eingebaut werden. Danke auch an Alle die sich an den Kosten beteiligt haben, wobei auch unsere Verpächter, Familie Hörndler, nicht unerwähnt bleiben sollen. 

 

Danke!

 

Zu Beginn mußte der alte Hallenboden entfernt werden:

Als nächstes wurde mit dem Laser und der Feinarbeit des Baggerführers der Untergrund für den neuen Belag gerade und eben gemacht:

Während an einem Ende noch planiert wurde, kam am anderen Ende schon das Gemisch aus verschiedenen Sandarten und Kaolin in die Halle:

Zum Schluß wurde noch Vlies auf dem Sand/Kaolingemisch verteilt, welches durchj das Reiten in den Boden eingearbeitet wird.

Und so sah das Ganze dann nach vollbrachter Arbeit aus: